Herzlich willkommen!

Methode

Erlauben Sie uns bitte, Ihnen Einiges über die von Jean-Philippe Devise entwickelte Unterrichtsmethode zu erzählen. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ein wenig Zeit nehmen würden, um die folgenden Zeilen zu lesen.

Man kann eine Fremdsprache leicht, schnell und effektiv lernen.

Die Schlüsselworte dazu: Dialoge, Alltag, Spaß. Und machen Sie sich wegen der Grammatik keine Sorgen. Grammatik machen wir schon. Aber das merken Sie als Kursteilnehmer nicht. Das ist sozusagen Grammatik durch die Hintertür. Denn: unsere Unterrichtsmethode basiert überwiegend auf Dialoge, die in der Regel aus ganzen Sätzen bestehen. Am Anfang sind die Sätze selbstverständlich sehr kurz. Es sind Sätze, die man im Alltag braucht. Man hört sie überall und man muss sie einsetzen können, wenn man z. B. etwas mehr Pommes haben, im Augenblick aber keinen Kaffee, ein Zimmer mit Dusche oder einen Tisch für 2 Personen reservieren möchte.
 
Die Dialoge werden vom Dozenten eingeführt, mit speziellen Techniken eingeübt und dann gespielt. Alles vorerst mündlich (der Stoff wird erst geschrieben, wenn er „im Ohr“ und „auf der Zunge“ sitzt).

Denn normale Dialoge erfolgen nicht schriftlich. Stehen Sie im Dialog mit jemandem, bitten Sie Ihren Gesprächpartner nicht darum, sich etwas zu gedulden, bis Sie die Stelle im Kursheft oder im Grammatikbuch gefunden haben, um Ihre Antwort formulieren zu können. Sagt jemand beispielsweise: «Voulez-vous m’épouser » (Möchten Sie mich heiraten?) oder «Est-ce que vous seriez d’accord pour prendre la direction du groupe ?» (Wären Sie damit einverstanden, die Konzernleitung zu übernehmen?), sind Sie gut beraten, die Antwort ohne Hilfsmittel und in einem möglichst überschaubaren Zeitraum zu liefern.

Dialoge erfordern also eine gewisse Reaktionsschnelligkeit, was wiederum voraussetzt, dass man nicht jedes mal den Satz neu erfinden muss. Damit die passenden Sätze sofort zur Verfügung stehen, werden die Dialoge wiederholt, bis sich bei den Kursteilnehmern ein Gefühl der Sicherheit einstellt. Wird dieser Vorgang z. B. 100 Mal wiederholt,

1. können die Teilnehmer 100 Situationen aus dem Alltag meistern;

2. beherrschen sie mindestens 100 Musterstrukturen sowie den dazugehörenden Wortschatz.

Die Beherrschung dieser 100 Strukturen bildet sozusagen den Sockel für weitere Konstruktionen mit neuem Vokabular. Da diese Musterstrukturen dank der lebendigen Unterrichtsmethoden und den vielen Wiederholungen in Fleisch und Blut übergangen sind, können die Schüler viel leichter reden, ohne mühselig - und sehr oft fehlerhaft! - Wörter aneinander reihen zu müssen.

Außerdem: die Art und Weise, wie die Dialoge im Unterricht geübt werden, garantieren Spaß  - und Erfolgserlebnisse spätestens beim nächsten Frankreichurlaub. Spaß ist entscheidend bei Lernprozessen, wie die neuesten wissenschaftlichen Studien belegen.

Die Kombination aus Sicherheit und Spaß Ihrerseits erlaubt den Abbau der Sprachhemmung. Unsere Unterrichtsmethode zielt ganz genau darauf. Es nützt nichts, eine Fremdsprache jahrelang gelernt zu haben, wenn man sich nicht traut, den Mund auf zu machen, aus Angst, sich zu blamieren bzw. nicht alles perfekt zu sagen. Mit den beherrschten Strukturen entsteht aber ein Gefühl der Sicherheit, das wie ein Sprungbrett wirkt und uns in Plaudereien hineinkatapultiert!

Fazit: Dialoge, Alltag und Spaß ergeben Sicherheit, und Sicherheit erlaubt uns, unsere Sprachhemmungen zu überwinden.

Trauen Sie sich! Es ist viel einfacher, als man denkt!

Kontaktformular

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot haben, füllen Sie bitte das unten stehende Formular vollständig aus, oder rufen Sie uns einfach an.

Durch absenden der Anfrage werden Ihre Daten an uns übermittelt und laut unseren Datenschutzbestimmungen bei uns verarbeitet.

TELEFON:
+49 (0) 6392 - 994535
E-MAIL:
devise-goroncy-eurocom@t-online.de
ADRESSE:
Jean-Philippe Devise
Sportplatzstrasse 22
D - 76848 Spirkelbach